Rückblick

Carl-Heinz
Kliemann

Holzschnitte 1947–2006

Carl – Heinz Kliemann schenkt der Berlinischen Galerie eine seltene Mappe mit sieben Farbholzschnitten von 1947 und 1948. Aus diesem Anlass zeigen wir im Eberhard-Roters-Saal eine konzentrierte Auswahl der Holzschnitte des 1924 in Berlin geborenen Künstlers.

Die Landschaftsdarstellung ist Kliemanns großes Thema, das er über mehrere Jahrzehnte umkreist, immer wieder abgewandelt und neu interpretiert hat. Die intensivsten Erfahrungen verbinden den Künstler mit Berlin und Italien. Seine Arbeiten gewinnen ihren großen Reiz aus dem Spannungsverhältnis zwischen Abstraktion und äußerer Wirklichkeit.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK