Alles Ansichtssache

Das künstlerische Vermittlungsprojekt „Alles Ansichtssache“ sammelt möglichst viele diverse Stadtansichten. Ob Detail-, Gesamt-, Innen- oder Außenansicht, ob von vorne, von oben oder von hinten, ob kritisch, bewundernd oder auch mit einem Augenzwinkern. Die gezeichneten Karten werden außerdem bis zum 4. Januar 2021 in „207 m². Raum für Aktion und Kooperation“ in der Berlinischen Galerie präsentiert.

Hier sehen Sie eine Auswahl der bereits entstandenen Ansichtskarten, die regelmäßig aktualisiert wird.

Konzept: Constanze Eckert

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK