Alles Ansichtssache

Das künstlerische Vermittlungsprojekt „Alles Ansichtssache“ hat möglichst viele diverse Stadtansichten gesammelt. Ob Detail-, Gesamt-, Innen- oder Außenansicht, ob von vorne, von oben oder von hinten, ob kritisch, bewundernd oder auch mit einem Augenzwinkern. Die gezeichneten Karten wurden bis zum 4. Januar 2021 in „207 m². Raum für Aktion und Kooperation“ in der Berlinischen Galerie präsentiert.

Konzept: Constanze Eckert

Hier sehen Sie eine Auswahl der über 2.000 eingereichten Ansichtskarten. Oder wählen Sie die Ansicht nach Kategorien aus.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK