Lange Nacht der Museen
Programm 2022

Samstag, 27.8.22

mobile kino 2020
© Oana Popa

Ab 18 Uhr Eintritt nur mit dem Ticket der „Langen Nacht der Museen“

18 €, ermäßigt 12 €, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt
Sparticket 1. bis 14. August: 12 €, ermäßigt 10 €

Ticket für die „Lange Nacht der Museen“ kaufen

Zum Ticketshop

Programm

16 – 18 Uhr
Little Art LAB

Familien sind eingeladen, mit Lupen, Stiften und Skizzenblöcken die Ausstellungen zu entdecken. Gemeinsam werden bunte Collagen hergestellt, die als kleine Pins mit nach Hause genommen werden – ein Stück Museum zum Mitnehmen für alle.

Für Familien mit Kindern ab 2 Jahren, kostenfrei
in deutscher und englischer Sprache

Ort: Auditorium

18 – 19:30 Uhr
Kunst für Alle

Ein Rundgang in einfacher Sprache durch die Dauerausstellung „Kunst in Berlin 1880–1980
Durch Gespräche und Mit-Mach-Aktionen werden verschiedene Kunstwerke und Künstler*innen vorgestellt. Während des Rundgangs sind alle gefragt und können sich einbringen.

Die Führung richtet sich an Menschen mit und ohne Lernschwierigkeiten.

In Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und der Kunstwerkstatt Kreuzberg der Lebenshilfe, Berlin

Treffpunkt: Treppenhalle

19 – 20 Uhr
Angezogen. Fotografierte Mode

Gespräch in der Ausstellung „Sibylle Bergemann. Stadt Land Hund. Fotografien 1966–2010
Für Sibylle Bergemann war Modefotografie eine künstlerische Ausdrucksform. Ihre Tochter Frieda von Wild und ihre Enkelin Lily von Wild führen durch die Ausstellung und geben Einblick in die Arbeitsweise der Fotografin: Wie wurden die Sessions vorbereitet? Wie arrangierte sie ihre Modelle? Und wie waren die Arbeitsbedingungen?

Treffpunkt: Treppenhalle

19 – 22 Uhr
Foto-Rallye: Vorne und Hinten

Workshop zur Ausstellung „Sibylle Bergemann. Stadt Land Hund. Fotografien 1966–2010
Mit zeichnerischen und fotografischen Mitteln können Motive in den Fotografien von Sibylle Bergemann näher untersucht werden. Davon ausgehend entstehen neue Fantasie-Kompositionen, die wiederum fotografiert werden. Die Bilder werden vor Ort projiziert und können auch mitgenommen werden.

Für Personen ab 12 Jahre, Einstieg jederzeit möglich
in deutscher und englischer Sprache

Ort: Auditorium

Sibylle Bergemann, Bassé, Île de Gorée, Senegal 2010

Sibylle Bergemann, Bassé, Île de Gorée, Senegal 2010

© Estate Sibylle Bergemann/OSTKREUZ. Courtesy Loock Galerie, Berlin

19 – 22 Uhr
Live Speaker

In der Präsentation „Von Sinnen. Multisensorische Erkundungen der Stadt“
Studierende der Fachhochschule Potsdam beantworten Ihre Fragen zu den einzelnen Stationen und zur Entstehung des Kooperationsprojekts. 

Ort: 207 m². Raum für Aktion und Kooperation

19:30–20:30 Uhr
Tastführung

In der Dauerausstellung „Kunst in Berlin 1880–1980“
Die Tastführung lädt zum dialogischen Rundgang ein. Ausführliche Bildbeschreibungen werden durch Tastmodelle und Materialproben unterstützt. 

Die Führung richtet sich an blinde, sehbehinderte und sehende Menschen.

Treffpunkt: Treppenhalle

20 – 20:30 Uhr
Gen Z als MC – Diskriminierung in Multiperspektive

Abschlussprojekt „Freiwilliges Soziales Jahr Kultur“
Während ihres Freiwilligen Sozialen Jahres Kultur (FSJK) an der Berlinischen Galerie hat Elisa Nguyen Xuan ein Podcast konzipiert und aufgenommen. Sie spricht mit weiteren Absolvent*innen des FSJK über das Projekt und ihre Erfahrungen mit unterschiedlichen Aspekten von Diskriminierung.

Ort: In der Ausstellung „ZusammenSpiel. Tabea Blumenschein Ulrike Ottinger“

20:30 – 21 Uhr
Sommer in der Stadt

Führung in der Dauerausstellung „Kunst in Berlin 1880–1980“
Meryem Berker, wissenschaftliche Volontärin Bildung und Outreach, stellt sommerliche Bildmotive zwischen Biergarten, Strandbad und lauem Sommerabend vor. Gemeinsam mit den Impressionist*innen der Berliner Avantgarde der 1910er Jahre flanieren Sie durch die Ausstellung.

Treffpunkt: Treppenhalle

21 – 21:30 Uhr und 22 – 22:30 Uhr
Bilderkosmos Bergemann

Führung in der Ausstellung „Sibylle Bergemann. Stadt Land Hund. Fotografien 1966–2010
Lena Schott, wissenschaftliche Volontärin in der Fotografischen Sammlung, nimmt Sie mit auf einen Rundgang und stellt Hauptwerke der Berliner Fotografin vor. Lernen Sie den einzigartigen Bilderkosmos von Sibylle Bergemann kennen.

Treffpunkt: Treppenhalle

22 – 1 Uhr
Vom Körper aufs Papier

Aktzeichnen für alle mit Vessela Grigorieva und Manfred Behr
Ob erfahrene Zeichner*innen oder Interessierte: Unter Anleitung können Sie zu Stift und Papier greifen und sich in der Kunst des Aktzeichnens probieren.

Einstieg alle 30 Minuten möglich

Ort: Eberhard-Roters-Saal, 1. Obergeschoss

Programm in Kooperation mit Jugend im Museum e.V. und dem Museumsdienst Berlin

Café Dix

Brauchen Sie zwischendurch eine Erfrischung und eine kleine Stärkung? Unser Museumscafé hat zur „Langen Nacht der Museen“ für Sie geöffnet.

Kontakt

Katrin-Marie Kaptain

Referentin Bildung
Tel +49 030-789 02-837
kaptain@berlinischegalerie.de