Rückblick

Brücke.

Die Geburt des deutschen Expressionismus. 200 Meisterwerke aus internationalen Sammlungen

Der Untertitel macht den Unterschied: Voraussichtlich 220 Meisterwerke aus 75 öffentlichen und privaten internationalen Sammlungen, selten gezeigt, einige erstmals in Berlin zu sehen, versammelt diese Ausstellung.

Damit verspricht sie zum abschließenden Höhepunkt der deutschland- und europaweiten  Feierlichkeiten zum 100. Gründungstages der Künstlergruppe „Brücke“ um Kirchner, Bleyl, Heckel und Schmidt-Rottluff zu werden.

Nach Madrid – mit 190 000 Besuchern! – und Barcelona ist die Berlinische Galerie die dritte und letzte Station der vom Brücke-Museum und dem Museo Thyssen-Bornemisza Madrid organisierten Retrospektive, die in Malerei, Zeichnung, Druckgrafik und Plastik eine thematisch-chronologische Zusammenschau eines der wichtigsten und folgenreichsten Ereignisse in der Kunst des 20. Jahrhunderts gibt.

Die neue Sichtweisen und überraschende Einblicke bietende Ausstellung gliedert Leben, Lieben und Arbeiten der„Brücke“-Protagonisten in elf Kapitel – wie „'Brücke' vor der Brücke“, Dresden im Lichte van Goghs, Primitivismus, Akte in der Landschaft oder Großstadt Berlin – und illustriert dies mit repräsentativen Beispielen.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK