Raum 3

Monumental.

Berlin entdeckt das Gesamtwerk

Porträts

© Kunstmuseum Bern, Legat Ch. Edm. von Steiger-Pinson

Ferdinand Hodler, Bildnis Josef Viktor Widmann, 1898

Öl auf Leinwand, 55 × 38,5 cm, Kunstmuseum Bern

111

© Kunstmuseum Bern, Depositum der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Bundesamt für Kultur, Gottfried Keller-Stiftung

Ferdinand Hodler, Bildnis Mathias Morhardt, 1911

Öl auf Leinwand, 90 × 69 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunstmuseum Bern, Legat Walter und Hedwig Scherz-Kernen, Muri

Ferdinand Hodler, Bildnis Giulia Leonardi (Italienerin), 1911

Öl auf Leinwand, 48 × 38,2 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunstmuseum Bern, Schenkung Stiftung Gemäldesammlung Emil Bretschger

Ferdinand Hodler, Bildnis Valentine Godé-Darel, um 1912

Öl auf Leinwand, 42,3 × 39,4 cm, Kunstmuseum Bern

112

© Kunstmuseum Bern, Schenkung Rita Roux

Ferdinand Hodler, Bildnis einer Unbekannten (La Conchita), um 1913

Öl auf Leinwand, 36,7 × 33,3 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunstmuseum Bern, Legat Lina-Emilie Hodler-Ruch, 1964

Ferdinand Hodler, Blick ins Unendliche, Kopfstudie, 1915

Öl auf Leinwand, 73,5 × 58 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunstmuseum Bern, Legat Hector Hodler, Genf

Ferdinand Hodler, Bildnis einer Unbekannten, um 1916

Öl auf Leinwand, 47 × 29 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunstmuseum Bern, Legat Lina-Emilie Hodler-Ruch, 1964

Ferdinand Hodler, Bildnis Gertrud Müller im Garten, um 1916

Öl auf Leinwand, 46 × 35 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunstmuseum Bern, Legat Lina-Emilie Hodler-Ruch, 1964

Ferdinand Hodler, Bildnis Clara Pasche-Battié, um 1916

Öl auf Leinwand, 59 × 41 cm, Kunstmuseum Bern

© Kunsthaus Zürich, Kunsthaus Zürich, 1911

Ferdinand Hodler, Bildnis Augustine Dupin mit Hector (Mutter und Kind), 1888

Öl auf Leinwand, 79 × 72 cm, Kunsthaus Zürich

113

© Kunstmuseum Bern, Legat Lina-Emilie Hodler-Ruch, 1964

Ferdinand Hodler, Bildnis der sterbenden Augustine Dupin, 14.11.1909

Öl auf Leinwand, 35 × 87 cm, Kunstmuseum Bern

114