Wohnen 3000

Sa 23.10.21 – So 24.10.21, 12 – 15 Uhr

Foto: Schüler*innen sitzen um einen Tisch mit Materialien und diskutieren miteinander
© Daniel Müller

Kreative inklusive Freizeit für Kinder und Jugendliche zwischen 10–14 Jahren mit und ohne Behinderungen

Wie modern lebten und leben wir in Berlin? Sind unsere Häuser so gebaut, dass alle gut darin wohnen können? Bei einem Gang rund um die Berlinische Galerie untersucht ihr verschiedene Gebäude und haltet eure Eindrücke fotografisch fest. Anhand eurer Fotos entwerft ihr dann Bauten aus Modell-Pappe nach dem Vorbild des Künstlers Stefan Häfner. Gemeinsam besprecht ihr, was Barrierefreiheit und Inklusion für euch bedeuten. Erarbeitet Visionen einer Architektur der Zukunft, die für alle zugänglich ist.

Kursinhalt in leichter Sprache:
Wie modern haben die Menschen in Berlin bisher gelebt?
Wie waren die Häuser gebaut und hat jemand damals Barriere-Freiheit mit-gedacht?
Und in was für Häusern werden wir wohl in 100 Jahren einmal leben?
Diesen Fragen wollen wir gemeinsam auf den Grund gehen. Bei einem Rund-Gang um die Berlinische Galerie untersuchen wir die Bau-Weise der Häuser. Dabei werdet ihr zu Fotograf:innen und haltet eure Sicht-Weise fest. Anhand eurer Aufnahmen wollen wir am zweiten Kurs-Tag Gebäude aus Modell-Pappe gestalten. Vorbild hierfür wird der Künstler Stefan Häfner sein. Wir wollen auch gemeinsam besprechen, was Barriere-Freiheit und Inklusion bedeutet.
Ziel des Kurses ist es, an einer inklusiven Architektur zu arbeiten, die in der Zukunft zugänglich für alle ist.

Möchten Sie an der Ferienworkshop teilnehmen, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular von Jugend im Museum (Anmeldeschluss: 19.10.2021).

Standort

Atelier Bunter Jakob
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin
bg@berlinischegalerie.de

Zielgruppe
Schüler*innen
Familien & Kinder
Gebühren
Kursgebühr: 20 EUR
Anmeldung über Jugend im Museum e.V.
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldeformular
Kontakt

Jugend im Museum e.V.
Tel +49 030-505 907 71
info@jugend-im-museum.de