Open Air Video Art & Artist Talk mit Jonas Weber Herrera

Mi 26.6.24, 19:30 – 23 Uhr

Foto: © Pauline Ruther

Jung und Artig, der junge Fanclub der Berlinischen Galerie, zeigt zeitgenössische Videoarbeiten von Jonas Weber Herrera zusammen mit dem Museum und dem „Mobile Kino“ open air. Dazu gibt es einen Artist Talk zwischen dem Künstler und Thomas Köhler, dem Direktor der Berlinischen Galerie. Vorher laden wir zu Drinks, Popcorn und Musik auf die Museumsterrasse ein.

Jonas Weber Herrera (*1978) arbeitet in unterschiedlichen Medien und Materialien zur Konstruktion, Formung und Konditionierung von Körpern sowie zur politischen Geschichte Kolumbiens. Dabei greift er in seinen essayistischen Videoarbeiten häufig auf gefundenes Bildmaterial zurück, um dieses durch die Montage – wie Begriffe – mit bestimmte Bedeutungen aufzuladen und so einen Gedanken oder eine Kritik zu artikulieren.

Die Arbeit Vacío (Void) (2023, 25 Min.) thematisiert das Verschwindenlassen Oppositioneller, eine in Lateinamerika weit verbreitet Praxis staatlichen Terrors, entlang zweier bedeutender Fußballspiele in Kolumbien. „Torso As A Principle“ (2018, 15 Min.) untersucht, wie die Medien Film und Video historische Vorstellung von körperlicher Vollständigkeit produzieren, implementieren oder aber unterlaufen.

Jonas Weber Herrera studierte Medienkunst und promovierte in Freier Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar. Seine Arbeiten wurden u. a. auf Filmfestivals (KunstFilmBiennale Köln, Kasseler Dokfest, Antimatter Media Art) und in Ausstellungen in den KW Institute for Contemporary Art, Akademie der Künste, Flux Factory, New York, Centre George Pompidou, Paris oder Museo Reina Sofia, Madrid gezeigt.

Programm

Mittwoch, 26.6., Eintritt frei, ohne Anmeldung
19:30 – Einlass, Musik & Drinks
21:00 – Artist Talk: Jonas Weber Herrera und Thomas Köhler, Direktor Berlinische Galerie
21:30 – Video Art Screening: „Vacío (Void)“ (2023, 25 Min.) und „Torso As A Principle“ (2018, 15 Min.)
Ort: Museumsterrasse, Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin

Eine Veranstaltung im Rahmen des Fußballkultursommers Berlin 2024 in Kooperation mit Kulturprojekte Berlin.

Museumsfanclub „Jung und Artig“

„Jung und Artig“, die jungen Museumsfreund*innen, sind der Fanclub der Berlinischen Galerie: 300 Kunstenthusiast*innen unter 30 Jahren, die ihr Lieblingsmuseum unterstützen. Bei spannenden Events trifft sich die Community und erkundet gemeinsam die Berliner Kunstszene. Darüberhinaus hat „Jung und Artig“ (wie jeder guter Fanclub) sein eigenes Merchandise mit Caps, Jutebeuteln und Fanschals.
www.berlinischegalerie.de/freundinnen/jungundartig

Der Fußballkultursommer 2024

Erlebe 100 Events, umsonst und draußen beim Fußballkultursommer 2024 in der Fan Zone Berlin und überall in der Stadt. Der Startschuss fällt am 12. Juni mit einer großen Eröffnungsshow vor dem Brandenburger Tor. Es verwandelt sich zur Fußball-Europameisterschaft in das größte Fußballtor der Welt und ist gleichzeitig Leinwand für das Public Viewing. Zusammen mit der Straße des 17. Juni wird das Areal auch zum Open-Air-Kino und Konzertgelände. Außerdem gibt es in der Fan Zone Berlin Lesungen, Talks, Workshops, DJ-Sets, Shows und vieles mehr am Reichstag. Zahlreiche Berliner Kultureinrichtungen tragen den Fußballkultursommer darüber hinaus in die Stadt und bieten an allen 31 Tagen der EM ein facettenreiches Programm zu Fußball und Fankultur. Weitere Informationen unter fussballkultursommer.berlin

Standort

Museumsterrasse, Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124 - 128, 10969 Berlin

Zielgruppe
Freund*innen
Jung & Artig
Ticket
Eintritt frei
Anmeldung
Ohne Anmeldung
Kontakt

Carolin Wagner
Leitung Geschäftsstelle
Tel +49 030-78 902-801
Fax +49 030-78 902-803
wagner@berlinischegalerie.de

Clara Vogel
Jung und Artig
Tel +49 030-78 902-802
cvogel@berlinischegalerie.de