Lecture-Performance zu Sibylle Bergemanns Serie „Das Denkmal“

Do 6.10.22, 19 Uhr

Sibylle Bergemann, Das Denkmal, Berlin, Februar 1986

Sibylle Bergemann, Das Denkmal, Berlin, Februar 1986

© Estate Sibylle Bergemann/OSTKREUZ. Courtesy Loock Galerie, Berlin

Sibylle Bergemann fotografierte zwischen 1975 und 1985 den künstlerischen Entstehungsprozess des Marx-Engels-Denkmals von Ludwig Engelhardt. Die Serie Das Denkmal nimmt nicht nur eine singuläre Stellung in der Fotografie der 1980er Jahre in der DDR ein, sondern wird bis heute national und international medial rezipiert. 

Der Gestalter Grischa Meyer und der Verleger Jan Wenzel spekulieren in einer Lecture-Perfomance über Das Denkmal und verorten die Serie in einem weitverzweigten visuellen Referenznetz, das von der surrealistischen Fotografie bis zur Neuen Slowenischen Kunst reicht. Und sie stellen die Frage: Öffnet sich hier ein neuer Raum, hin zu einer ernsten Postmoderne?

Ein Ausstellungsbesuch am Tag der Veranstaltung ist im Ticket enthalten.

Tickets

Standort

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

Zielgruppe
Jugendliche & Erwachsene
Anmeldung
Onlineticket
Information
Tickets an der Abendkasse oder Onlineticket vorab. Ein Ausstellungsbesuch am Tag der Veranstaltung ist im Ticket enthalten.