Kurator*innenführung: Künstler*innen im Berlin der 1920er Jahre

Mo 3.2.20, 14 – 15 Uhr

Jeanne Mammen, Revuegirls, 1928/29
© VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Kurator*innenführung zu der Dauerausstellung "Kunst in Berlin 1880–1980" mit Anna-Maria Nitschke, Wissenschaftliche Volontärin, Architektursammlung

Die Jahrhundertwende ging einher mit einer fortschreitenden Modernisierung. Berlin gilt als Industriezentrum und die damit verknüpfte Zuwanderung spaltete die Bevölkerung zunehmend, sodass sich die sozialen Gegensätze verschärften. Die Führung widmet sich den Frauen und Künstlerinnen der Zeit und den Auswirkungen der gesellschaftlichen Veränderung auf sie.

Standort

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin
bg@berlinischegalerie.de

Zielgruppe
Jugendliche & Erwachsene
Gebühren
Die Teilnahme ist im Museumseintritt enthalten.
Ohne Anmeldung (begrenzte Teilnehmer*innenzahl)

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK