Führung in der Sammlung: Wiederentdeckt!

Fr 24.1.20, 16 – 17:30 Uhr

Julie Wolfthorn, Flötenbläser, um 1900
© Urheberrechte am Werk erloschen

Der Rundgang  konzentriert sich auf Werke von Künstler*innen, die im Zuge der Weltkriege oder schlicht durch den Wandel der Zeit in Vergessenheit geraten sind.

Der Rundgang konzentriert sich auf Werke von Künstler*innen, die im Zuge der Weltkriege durch die repressive Kulturpolitik der Nationalsozialisten oder schlicht durch den Wandel der Zeit in Vergessenheit geraten sind. Wer kennt heute noch Julie Wolfthorn, Benno Berneis oder Rudolf Bauer? In ihrer Zeit wurden diese Künstler*innen breit diskutiert und waren oft hochgeschätzt. Was genau war z. B. das „Geistreich“, das Rudolf Bauer in den 1930er Jahren in Berlin unterhielt? Oder wie sind die Werke dieser Künstler*innen in unsere Sammlung gekommen? Die Führung mit Dr. Stefanie Heckmann, Leiterin der Sammlung Bildende Kunst, lädt dazu ein, diese Künstler*innen, ihre Werke und Geschichten wiederzuentdecken.

Standort

In der Sammlungspräsentation

Zielgruppe
Jung & Artig
Freund*innen
Jugendliche & Erwachsene
Gebühren
Freund*in: 12 EUR
Gast: 17 EUR
Anmeldung online oder telefonisch erforderlich
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldeformular
Kontakt

Carolin Wagner
Leitung Geschäftsstelle
Tel +49 030-78 902-801
Fax +49 030-78 902-803
wagner@berlinischegalerie.de

Stephanie Krumbholz
Mitgliederbetreuung
Tel +49 030-78 902-800
Fax +49 030-78 902-803
krumbholz@berlinischegalerie.de

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK