Ferienworkshop: Tagebuch einer Stadt der Kontraste

Mo 29.6.20 – Fr 3.7.20, 10 – 15 Uhr

Gegensätze wahrnehmen und künstlerisch umwandeln
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren

Ferienworkshop: Tagebuch einer Stadt der Kontraste
Gegensätze wahrnehmen und künstlerisch umwandeln

Kreative Freizeit für Kinder in den Sommerferien
Künstlerische Arbeiten aus der Sammlungspräsentation des Museums regen die Kinder dazu an, nach Kontrasten im öffentlichen Raum zu suchen. Dabei gilt es, täglich einen neuen Fund rund um die Berlinische Galerie zu machen und vor Ort zu zeichnen. Am ersten Tag steht der Gegensatz Natur versus Beton, am nächsten der zwischen Linien versus Volumen im Vordergrund. Interessieren sollen dabei Hohlräume und Füllungen sowie minimale und maximale Landschaften. Die jungen Entdecker*innen kehren jeden Tag mit einer Sammlung von Zeichnungen ins Atelier zurück, die sie in neue Bilder, Linolschnitte, Collagen und Gedichte überführen. Am Ende entsteht daraus ein ganz persönliches Tagebuch einer Stadt der Kontraste.

Der Ferienkurs findet im Rahmen der Veranstaltung "Einzeichnen. Festival zur zeichnerischen Eroberung der Stadt" am 3. und 4. Oktober 2020 statt.

Geplant ist, die Kurse wie beschrieben, stattfinden zu lassen. Änderungen müssen wir uns angesichts der aktuellen COVID-19-Pandemie aber vorbehalten. So können Angebote auch nur im Freien oder per Live-Stream durchgeführt werden. Wir informieren Sie darüber rechtzeitig!

Für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Kosten: 84 Euro
Anmeldung über Jugend im Museum e.V.

Standort

Atelier Bunter Jakob
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin
bg@berlinischegalerie.de

Zielgruppe
Schüler*innen
Familien & Kinder
Anmeldung
Anmeldung erforderlich

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK