Eröffnung: K36 – Kotti auf den zweiten Blick

So 25.10.20, 12 – 16 Uhr

Foto von einem Durchgang am Kottbusser Tor
© Jugendgremium Schattenmuseum

Ausstellung des Jugendgremiums Schattenmuseum

Das Kottbusser Tor in Kreuzberg 36 - für die einen ein Stadtteil, um den man einen großen Bogen macht, doch für viele andere ein Ort der Akzeptanz, an dem Kultur, Religion und Individualität zusammenlaufen. Die Ausstellung “K36 – Kotti auf den zweiten Blick” zeigt den Stadtraum aus Sicht von Jugendlichen und stellt verschiedene Ansätze vor, den Kotti neu kennenzulernen und Vorurteile aufzulösen. Das Jugendgremium Schattenmuseum hat im letzten Jahr Stadtforschung rund um den Kotti betrieben. Und sie haben hingeschaut: Die Ausstellung ist also wie ein "zweiter genauerer Blick".

Wir laden herzlich zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 25.10.2020 um 12 Uhr in die Berlinische Galerie, "207m². Raum für Aktion und Kooperation" ein.

Die Veranstaltung ist im Eintritt (8€/erm. 5€/unter 18 Jahren freier Eintritt) enthalten.

Das Jugendgremium Schattenmuseum besteht aus 15 Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis19 Jahren und gründete sich nach einer Reihe von Schulprojekten mit dem Jüdischen Museum Berlin. Die Jugendlichen möchten Museen bezüglich ihrer Jugendfreundlichkeit beraten und arbeiten zusammen mit dem Künstler*innenkollektiv sideviews e.V. an künstlerischen Formaten. Seit 2018 kooperiert das Gremium mit der Berlinischen Galerie, trifft sich regelmäßig, um zu forschen und entlang der Museumsinhalte eigene Projekte zu entwickeln. Dabei entstehen Workshops, Experimente, Spielanleitungen, Ausstellungen und Symposien.

schattenmuseum.de
side-views.com

Die Ausstellung „K36 – Kotti auf den zweiten Blick“ wurde realisiert von:
Alisha Bronnert, Anja Scheffer, Daniel Harder, DJ B.Side, Eddie Kuchar, Elias Briller, Hüseyin Yilmaz, Jahmila Bronnert, Junis Hanafi, Karla Gangloff, Laith Azimi, Mathilda Marten, Monir El-Helwe, Moritz Scheffer, Oğuzhan Altintas, Romy Drieschner, Seraphina Lenz, Silke Ballath, Zahraa Abdul-Hamid


Das Projekt wird unterstützt von der PWC-Stiftung und vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung

Standort

207 m². Raum für Aktion und Kooperation
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin
bg@berlinischegalerie.de

Zielgruppe
Jugendliche
Schüler*innen
Gebühren
Die Teilnahme ist im Museumseintritt enthalten.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK