ENTFÄLLT: Ausstellungsrundgang: Umbo neu sehen

Do 16.4.20, 16 – 17:30 Uhr

Umbo, Ohne Titel (Selbstporträt), um 1930, © Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2019
© Phyllis Umbehr/Galerie Kicken Berlin/VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Dialogische Führung mit der Fotografin Heidi Specker und Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie, durch die Ausstellung "Umbo. Fotograf".

Umbo (Otto Umbehr) steht für eine Art „Urknall“ der modernen Fotografie Mitte der 1920er Jahre – so der Kunsthistoriker Herbert Molderings 1995 in seiner Retrospektive des Künstlers. Er gilt als Erfinder des Bildes der Neuen Frau, des neuen Bildes der Straße und der fotografischen Reportage schlechthin. Doch es wäre zu fragen, ob diese Impulse noch heute lebendig sind. Wie also wird er von zeitgenössischen Fotograf*innen rezipiert und welche Relevanz hat sein Werk in Bezug auf ihre eigenen Arbeiten? Im Gespräch mit der Fotografin Heidi Specker und Ulrich Domröse, Leiter der Fotografischen Sammlung der Berlinischen Galerie, gehen wir diesen Fragen nach.

Standort

Ausstellung "Umbo. Fotograf"

Zielgruppe
Jung & Artig
Freund*innen
Jugendliche & Erwachsene
Gebühren
Freund*in: 15 EUR
Gast: 20 EUR
Anmeldung online oder telefonisch erforderlich
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldeformular
Kontakt

Carolin Wagner
Leitung Geschäftsstelle
Tel +49 030-78 902-801
Fax +49 030-78 902-803
wagner@berlinischegalerie.de

Stephanie Krumbholz
Mitgliederbetreuung
Tel +49 030-78 902-800
Fax +49 030-78 902-803
krumbholz@berlinischegalerie.de

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK