Dialogische Führung in der Ausstellung „Hans Uhlmann. Experimentelles Formen“

Schwarz-Weiss-Fotografie von Hans Uhlmann in seinem Atelier. Um den Künstler herum sind viele Metall-Skulpturen im Entstehungsprozess zu sehen.

Ewald Gnilka, Ohne Titel (Hans Uhlmann in seinem Atelier), um 1954

© Rechtsnachfolger*innen Ewald Gnilka/VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Dorothea Schöne leitet seit 2014 das Kunsthaus Dahlem und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Werk von Hans Uhlmann. Als Mitherausgeberin publizierte sie 2022 die deutsche Fassung von Uhlmanns Gefängnistagebüchern. Gemeinsam mit Dr. Ilka Voermann, Kuratorin der Ausstellung, wirft sie einen Blick auf Uhlmanns Frühwerk, das zwischen 1933 und 1945 entstand.

Standort

Berlinische Galerie
Alte Jakobstraße 124–128
10969 Berlin

Zielgruppe
Jugendliche & Erwachsene
Ticket
Die Teilnahme an der Führung ist im Museumseintritt enthalten.
Anmeldung
Anmeldung vor Ort. Wir empfehlen rechtzeitiges Erscheinen, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist.