Studierendenprojekt "Von Sinnen"

Multisensorische Erkundungen der Stadt

Zeichnung nach Otto Möller, Straßenlärm, 1920 © Lara Jacobs

Zeichnung nach Otto Möller, Straßenlärm, 1920 © Lara Jacobs

Wie können wir Ausstellungen im Museum so gestalten, dass sie mehrere Sinne ansprechen? Wie können wir ein Bild zu Gehör bringen? Wie können wir den Sound einer Stadt fühlbar machen? Das sind Überlegungen, die eine Projektgruppe aus Student*innen der Fachhochschule Potsdam und der Hochschule Darmstadt im Austausch mit blinden und sehbehinderten Kulturakteur*innen angestellt haben. Ausgehend von dem Gemälde „Straßenlärm“ (1920) von Otto Möller haben sie untersucht, wie die Stadt auch jenseits des Visuellen erfahrbar wird. Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden vom 22. Juli bis zum 29. August in der Ausstellung „Von Sinnen. Multisensorische Erkundungen der Stadt“ in der Berlinischen Galerie präsentiert.

Pressebilder

Bitte melden Sie sich an, um druckfähiges Bildmaterial herunterladen zu können.

Sollten Sie sich bereits vor Oktober 2019 akkreditiert haben, wiederholen Sie den Vorhang bitte.
Bei der Umstellung unseres Systems konnten die Login-Daten leider nicht übernommen werden.

Zum Login
Zur Akkreditierung

Sollten Sie technische Probleme beim Download des druckfähigen Bildmaterials haben, wenden Sie sich bitte an die Presseabteilung: presse@berlinischegalerie.de