Pilvi Takala

Im IBB-Videoraum
3.8. – 29.8.22

Pilvi Takala, If Your heart Wants It (Remix), 2020, Video Still © Courtesy Pilvi Takala

Pilvi Takala, If Your heart Wants It (Remix), 2020, Video Still © Courtesy Pilvi Takala

Im Zentrum von Pilvi Takalas künstlerischer Praxis stehen von ihr inszenierte performative Interventionen. Sie untersucht die sozialen Normen des Zusammenlebens verschiedener gesellschaftlicher Gruppen, indem sie diese subtilen Störungen aussetzt. Im Videoraum der Berlinischen Galerie sind drei Arbeiten zu sehen, die sich mit den Zuständen und Bedingungen der heutigen Arbeitswelt befassen.

Pilvi Takala wurde 1981 in Helsinki, Finnland, geboren. Ihre Arbeiten wurden u.a. im MoMA PS1, New Museum, Palais de Tokyo, Kunsthalle Basel und Manifesta 11 gezeigt. Bei der diesjährigen VenedigBiennale vertritt sie Finnland

Pressebilder

Bitte melden Sie sich an, um druckfähiges Bildmaterial herunterladen zu können.

Sollten Sie sich bereits vor Oktober 2019 akkreditiert haben, wiederholen Sie den Vorhang bitte.
Bei der Umstellung unseres Systems konnten die Login-Daten leider nicht übernommen werden.

Zum Login
Zur Akkreditierung

Sollten Sie technische Probleme beim Download des druckfähigen Bildmaterials haben, wenden Sie sich bitte an die Presseabteilung: presse@berlinischegalerie.de