Das Team
im Atelier Bunter Jakob

Foto: Mensch im Werkstattraum hängt etwas vor dem Fenster auf.
© Daniel Müller

Die Kursleiter*innen im Atelier Bunter Jakob sind Künstler*innen mit viel Erfahrung im Bereich der Kulturellen Bildung. Sie lieben die kreative Arbeit mit jungen Menschen und ermutigen die Teilnehmer*innen, die Kunst mit eigenen Augen zu sehen und ihre Perspektive einzubringen. Wenn aus diesen Erfahrungen am Ende Kunstwerke entstehen, ist das ein beglückendes Erlebnis – nicht nur für die Kinder und Jugendlichen.

Zara Verity Morris

Künstlerische Leitung, in Vertretung

Insbesondere mit dem Master Art in Context und der Fortbildung Kontext Schule an der Universität der Künste Berlin habe ich den Schwerpunkt meiner Arbeit auf die Kunstvermittlung in Museen gelegt. Seit 2015 arbeite ich im Team Atelier Bunter Jakob. Unter anderem konzipiere ich Workshops mit geflüchteten Familien, Kita-Kindern, Schulklassen und jungen Erwachsenen und führe diese durch.
Als ausgebildete Künstlerin bin ich davon überzeugt, dass Methoden der künstlerischen Vermittlung Kindern, Jugendlichen und Familien eine besondere und inklusive Erfahrung in Ausstellungen und Workshops anbieten können und ihnen erlauben, sich neuen und komplexen Themen, Ideen und Exponaten selbstbestimmt anzunähern. Ich finde es wichtig, in Workshops ein vielfältiges Sortiment von Medien und Techniken anzubieten, um ein diverses Publikum zu erreichen.

Beate Gorges

Künstlerische Leitung

Als Theaterwissenschaftlerin, freiberufliche Künstlerin und Kunstvermittlerin entwickle ich Konzepte und Medien im Kontext Bildende Kunst, Gesellschaft und Museum. Seit 2009 leite ich das Atelier Bunter Jakob in der Berlinischen Galerie, für den Verein Jugend im Museum e.V.
Atelier und Museum verbindet das Interesse an den Sichtweisen seiner Besucher*innen. Unserer Erfahrung nach fördert der offene, auch streitbar geführte Dialog über die Kunst die persönliche Motivation, neues Wissen zu erwerben und eigene Vorstellungen zu beleuchten. Die Kunst bringt Menschen jeden Alters ins Gespräch. Mit der Kunst verquicken sich persönliche und universelle Aspekte auf einmalige Weise. Ich bin immer wieder beeindruckt, im Atelier Prozesse zu erleben, deren Ergebnis nicht vorhersehbar ist. Die Chancen des Versuchs, die Ergiebigkeit des Fehlers und das Glück des Zufalls gehören zu den großen Potentialen der künstlerischen Vermittlung.

Barbara Antal

Künstlerische Mitarbeiterin

Nach dem Studium der Freien Kunst, der Fotografie und des Designs in Budapest und Braunschweig habe ich 2012 den Master of Art in Context an der Universität der Künste Berlin gemacht. Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt in der künstlerischen Arbeit mit gesellschaftlichen Gruppen in Kulturinstitutionen. Als Fotografin und Kunstvermittlerin geht es mir vor allem um die persönliche Wahrnehmung und deren visuelle Darstellbarkeit. In fast jeder Sekunde unseres Lebens sind wir umringt von Bildern, wir produzieren und konsumieren sie. Wie lässt sich visuelle Sprache deuten und aktiv nutzen? Besonders wichtig ist mir, den Teilnehmer*innen das Vertrauen in die eigene Meinung zu vermitteln und Raum für kritische Fragestellungen zu öffnen.

Yasmina Bellounar

Künstlerische Mitarbeiterin

Yasmina Bellounar ist seit März 2019 in der Berlinischen Galerie beim Ferienprogramm „Kunstessen“ dabei. Sie ist u.a. freischaffende Pädagogin und Kuratorin im Jugend Museum Schöneberg, Bildungsreferentin und studierte Islamwissenschaftlerin. Ihre Themenschwerpunkte sind antimuslimischer Rassismus, antipatriarchale Kämpfe, Antidiskriminierung, Selbstermächtigung und Queeres Leben in verschiedenen Formaten der kulturellen Bildung. Sie ist auch Teil des Künstler*innen-Kollektivs Büro Milk, das Theaterperformances im Stadtraum organisiert. Hauptsächlich arbeitet sie mit theaterpädagogischen Methoden und zu bildungspolitischen Themen. Zuletzt war sie u.a. beim Studio des Maxim Gorki Theaters und als Referentin für Diversitätsentwicklung für den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung tätig.
Yasmina Bellounar hat mit Zara Morris im März 2020 die Ausstellung „Kunstessen“ in „207 m². Raum für Aktion und Kooperation“ kuratiert und aufgebaut.

Jelena Fuzinato

Künstlerische Mitarbeiterin

Jelena Fuzinato ist Künstlerin in den Bereichen Zeichnung, Multimedia-Installation, Fotografie und Objekt mit Schwerpunkt Wissensproduktion, Institutionskritik und partizipatorische Kunstprojekte.
Sie studierte Kunst, Malerei, Kunstgeschichte und Kunstvermittlung in Banja Luka, Belgrad, Berlin und Helsinki. Im Jahr 2016 absolvierte sie ein Postgraduales Studium an der Universität der Künste, Masterstudiengang am Institut für Art in Context.
Seit 2018 ist sie im Atelier Bunter Jakob für Jugend im Museum e.V. tätig. Sie arbeitet mit verschiedenen Besucher*innengruppen in der Berlinischen Galerie zusammen und entwickelt Vermittlungskonzepte, die sich auf die Sammlungspräsentation, Sonderausstellungen und den Museumsraum beziehen.
Ab März 2019 leitet sie die Kunst AG mit Schüler*innen der 9. Klasse der Herrmann Hesse Oberschule.

Laura Pearsall

Künstlerische Mitarbeiterin

Bereits seit Eröffnung der Berlinischen Galerie am Kreuzberger Standort 2004 bin ich als Kunstvermittlerin im Atelier Bunter Jakob tätig. Die direkte Anbindung des Ateliers an die Sammlungen und Ausstellungen des Museums ist ein großes Privileg – für mich als Kunstvermittlerin, aber vor allem für die Kinder und Familien, die uns regelmäßig besuchen. Ich halte es für wichtig, dass Kindern der Zugang zur Kunst mit ihren vielen Facetten ermöglicht wird. Besonders freut mich daher, dass ich bei unseren gemeinsamen Forschungsreisen durch das Museum die Gelegenheit habe, die Werke auch mit ihren Augen zu sehen.
Als Freie Künstlerin befasse ich mich überwiegend mit Malerei, wobei mich der Entstehungsprozess eines Bildwerkes und das Experimentieren mit verschiedenen Materialien am meisten interessieren.

Yili Rojas

Künstlerische Mitarbeiterin

Yili Rojas wurde in Bogotá (Kolumbien) geboren und ist nach Brasilien emigriert. In Brasilien lebte sie 20 Jahre und hat nach dem Studium als Pädagogin und Illustratorin gearbeitet, sowie eigene Projekte geleitet.
Seit 2010 wohnt sie in Berlin. Hier arbeitet sie als Künstlerin, Bildungsreferentin in der politischen Bildungsarbeit, Beraterin mit Schwerpunkt Antirassismus und Antidiskriminierung und als Projekt- und Workshopleiterin.
Als Künstlerin und Workshopleiterin arbeitet sie mit Zeichnung, Druckgraphik, Künstler*innenbüchern, Performance, Installation und poetischne Texten.
Yili Rojas führt die Schulprojekttage und die Family Tours zur Ausstellung „Umbo. Fotograf“ durch. Außerdem leitet sie eine Kunst AG, die jeden Donnerstag stattfindet.

Dachil Sado

Künstlerischer Mitarbeiter

2017 hatte Dachil Sado ein Stipendium am Bard College Berlin, gefolgt von einem Kunststudium an der Kunsthochschule Weißensee. Der Schwerpunkt seiner Arbeit kreist um die Reduktion des Körpers, Praxis zu Identitätspolitik sowie Migration und Kunstgeschichte, in Beziehung zu soziologischer Wahrnehmung.
Seit Anfang 2020 leitet Dachil Sado Montag abends mit Zara Morris ein Angebot mit Kindern aus einer Gemeinschaftsunterkunft in der Nachbarschaft des Museums. Zur Zeit wird zu der Bildsprache von Umbo gearbeitet und die Gruppe setzt sich mit Fotografie und Performance auseinander.
Bei einem Ausflug zum Schlittschuhfahren wurden mit Gopro–Kameras Fotoserien in Bewegung geschossen. Es finden Experimente zu Komposition, Licht und Schatten statt.

Kontakt

Jugend im Museum e.V.

Tel +49 030-505 907 71
info@jugend-im-museum.de

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK