Bibliothek

Mehr als 70.000 Bände Literatur zu den Gebieten Bildende Kunst,
Fotografie und Architektur.

Die Bibliothek der Berlinischen Galerie ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek für Kunst, Fotografie und Architektur. Der circa 70.000 Titel umfassende Bestand orientiert sich an der Sammlung des Hauses. Ein Schwerpunkt liegt auf Literatur zu in Berlin entstandener Kunst von der klassischen Moderne bis heute. Neben besonderen Ausstellungskatalogen und Rara, von der Berliner Secession über DADA Berlin bis zur Tödlichen Doris, zählen wichtige Nachlassbibliotheken wie die des Gründungsdirektors der Berlinischen Galerie Eberhard Roters zum Bestand der Bibliothek.

Bibliothek der Berlinischen Galerie, © Noshe
© Noshe

Benutzung und Recherche

Wissenschaftler*innen, Studierende, Besucher*innen des Museum und alle Interessierten können die Bibliothek kostenfrei nutzen. Die Bibliothek der Berlinischen Galerie ist eine Präsenzbibliothek, Medien können ausschließlich in unserem Lesesaal genutzt werden. In unserem Online-Katalog und im KOBV-Portal können Sie in Teilen unseres Buchbestandes recherchieren. Die über 1200 Zeitschriftentitel sind vollständig in der Zeitschriftendatenbank erfasst.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Online-Katalog der Bibliothek

Hier recherchieren

Zeit­schriften­daten­bank

Hier recherchieren

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch – Freitag
10 – 16 Uhr

An gesetzlichen Feiertagen ist die Bibliothek geschlossen.

Kontakt

Jan-Tillmann Rierl

Leitung Bibliothek
Tel +49 030-789 02-891
Fax +49 030-789 02-890
rierl@berlinischegalerie.de

Schriftentausch

Die Bibliothek der Berlinischen Galerie pflegt einen Schriftentausch mit zahlreichen nationalen und internationalen Museen und Kultureinrichtungen. Bei Fragen rund um den Schriftentausch wenden Sie sich bitte an Marion Molnos. Eine aktuelle Schriftentauschliste finden Sie hier:

Kontakt Schriftentausch

Marion Molnos

Tel +49 030-789 02-893
Fax +49 030-789 02-890
molnos@berlinischegalerie.de

Unsere Sammlung digital

Rund 40.000 Werke und Archivalien sind bereits digitalisiert: recherchieren Sie in unserer Sammlung Online.

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.

OK